Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Westtours-Reisen

Lufthansa City Center Global Travel

Telefon: 0228 / 9153130
E-Mail:
business@westtours.de

Adenauerallee 76,
53113 Bonn
Deutschland
Archway of Chiang Kai Shek Memorial Hall Taipei Taiwan

Taipeh ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, in der Tradition und Moderne harmonisch nebeneinander existieren. Wo sich früher kilometerweit Reisfelder hinzogen, befinden sich heute vollverglaste Bürohochhäuser und luxuriöse Eigentumswohnungen. Was Modernisierung, Infrastruktur und Technologie angeht, nimmt die Stadt in der Region eine Vorreiterrolle ein. Die Metropole mit 2,7 Millionen Einwohnern ist westlich geprägt und östlich verwurzelt. Alte Tempel neben modernen Einkaufszentren, prächtige Paläste und quirlige Nachtmärkte – Taipeh ist eine bunte und lebendige Stadt, die sich sehr entspannt gibt und Besuchern gegenüber offen zeigt.

Unsere Empfehlungen

Dumplings

Restaurants & Bars

Essen hat in Taiwan einen hohen Stellenwert und ist weit mehr als reine Nahrungsaufnahme. Die gemeinsame Mahlzeit am Abend dient dem gemütlichen und geselligen Beisammensein von Familienmitgliedern und Freunden. Die taiwanische Küche ist stark durch die Geschichte des Landes geprägt und vor allem von der chinesischen und japanischen Küche beeinflusst. Sehr beliebt und überall zu haben sind Dumplings. Die mit Fleisch und Gemüse gefüllten Teigtaschen werden in den Bambuskörbchen, in denen sie gedämpft werden, serviert und beim Essen in eine Mischung aus Sojasauce und Reisessig getunkt. Kein Genuss für die Nase, aber für den Gaumen ist Chou Doufu. Das als „Stinky Tofu“ bekannte Gericht aus fermentierter Milch, Bambus, Gemüse, Fleisch und Gewürzen gilt als besonders schmackhafte Delikatesse.

Unsere Tipps

Eines der angesagten Restaurants in Taipeh ist Host Shabu. Hier wird viel Wert auf authentische Speisen und hochwertige Zutaten gelegt. Das Interieur ist edel, schlicht und überzeugend. Wer Brunch liebt, dem wird es im The Kitchen gefallen. Das stylische, in Gelb und Weiß gehaltene Buffet-Restaurant im W Hotel bietet internationale Küche mit einer Vielzahl an westlichen und asiatischen Gerichten – und zwar den ganzen Tag vom Frühstück bis zum Abendessen.

Ein Muss für Seafood-Fans ist das Addiction Aquatic Development (AAD). In dem ehemaligen Fischmarkt befinden sich heute verschiedene, sehr gute Fischrestaurants und eine Sushi Bar. Gut und günstig kann man in einem der zahlreichen Stir-fry 100 essen, die überall in Taipeh zu finden sind. In den einfachen Lokalen treffen sich die Taiwaner gerne nach der Arbeit mit Freunden. Viele der angebotenen Gerichte kosten gerade mal 100 taiwanische Dollar, also noch nicht einmal drei Euro.

Nachtschwärmer werden sich in Taipeh wohlfühlen. Neben den gut besuchten Nachtmärkten gibt es viele sehenswerte Bars und angesagte Clubs. Das Halo zählt zu den beliebten Dance-Locations in Taiwans Hauptstadt genauso wie das Elektro im quirligen Xinyi District.

 

Shopping in Taiwan

Shopping

Taipeh ist ein Shopping-Paradies, denn das Angebot an Waren aller Art ist riesengroß. Wer allerdings glaubt, in Taiwan sei alles günstiger als in Europa, der täuscht sich. Auf Nachtmärkten und in kleineren Geschäften sind die Preise meist niedriger als in den Kaufhäusern – manchmal sind allerdings Abstriche bei der Qualität zu machen. Ein weiterer Nachteil ist, dass häufig nur bar bezahlt werden kann, weil Kreditkarten nicht akzeptiert werden.

Besonders empfehlenswert ist der Shopping-Bezirk Ximending. Früher ein beliebtes Vergnügungsviertel, gibt es hier viele Boutiquen mit Mode aus Ost und West. Kosmopolitisch geprägt ist auch der Bezirk Zhingxiao-Dunhua. Wer kostspielige Markenware sucht, sollte dort stöbern. Alternative und hippe Angebote lassen sich besonders gut im Xinyi Distrikt einkaufen.

Bei Interesse an hochwertigem Kunsthandwerk wird man im Chinese Handicraft Mart fündig. Auch das Nationale Palastmuseum bietet im hauseigenen Laden Souvenirs in sehr guter Qualität an. Beliebte Mitbringsel aus Taiwan sind Stäbchen, Keramik und Porzellan sowie der berühmte Oolong-Tee. In der Guanghua Mall kommen Elektronik-Fans auf ihre Kosten.

Beitou Hot Spring Museum

Kunst & Kultur

Das international bekannteste Gebäude ist sicherlich der Taipei 101. Der 508 Meter hohe Wolkenkratzer, der bis 2007 das höchste Gebäude der Welt war, gilt als architektonisches Meisterwerk. Damit das Gebäude auch Erdbeben und starken Taifunen standhält, wurde seine Konstruktion einem Bambusrohr nachempfunden. Ein gigantischer Schwingungsdämpfer zwischen dem 87. und 92. Stock sorgt dafür, dass der Turm seine Stabilität behält.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Longshan-Tempel, der älteste Tempel Taipehs, und das Nationale Palastmuseum, das fast 700.000 Exponate aus fünf Jahrtausenden chinesischer Geschichte zeigt.

Unsere weiteren Tipps für einen lohnenswerten Museumsbesuch:

  1. Taipei Fine Arts Museum
    Das Städtische Kunstmuseum beeindruckt schon von außen durch seine exzentrische Architektur. Das Haus ist das erste Museum in Taiwan, das speziell für zeitgenössische Kunstausstellungen konzipiert und 1983 eröffnet wurde.

  2. Miniature Museum of Taipei
    Versteckt im Keller eines Bürogebäudes können Sie Sehenswürdigkeiten aus der ganzen Welt wie etwa den Buckingham Palast en miniature bestaunen. Beeindruckend im Miniature Museum of Taipei (MMOT) sind die Präzision und Detailtreue der Artefakte.

  3. Beitou Hot Spring Museum
    Das wunderschöne Gebäude stammt aus der Ära der japanischen Besetzung. Die Japaner waren es, die die Kultur der heißen Quellen nach Taiwan brachten. Als sie in Beitou allerbeste Bedingungen für ein Hot Spring Resort entdeckten, errichteten sie 1913 in dem heutigen Museum ein öffentliches Thermalbad.
Mengija Longshan Temple Taipei

Insidertipps

Einen fantastischen Blick auf Taipeh und das Umland bietet die Aussichtsplattform auf dem Elephant Mountain im Südosten der Metropole. Allerdings gilt hier: ohne Fleiß kein Preis. Der Aufstieg über die steilen Treppenstufen ist beschwerlich. Für den Nangang District Hiking Trail benötigen Sie mindestens 20 Minuten (vergessen Sie nicht, genügend Wasser mitzunehmen). Aber Sie werden für die Strapazen entlohnt. Vor Ihnen breitet sich die Kulisse einer riesigen Stadt aus, umgeben von Dschungel, einsamen Tempeln und Flüssen.

Besuchen Sie das Sun Yat-sen Memorial am Abend. Dann beginnt hier das richtige Leben. Statt Touristen, die sich die Wachablösung an der Gedenkstätte für den Gründer der Republik China anschauen, wird der Platz von Einheimischen bevölkert. Sie treffen sich hier, um Gesellschaftsspiele zu spielen, Drachen steigen zu lassen oder zu joggen. Jugendliche kommen hierher, um mit ihren Crews die neuesten Tanzchoreografien einzustudieren.

 

 

Das Smoothie House ist in Taipeh bekannt für sein Mango Shaved Ice. Wer die kühle Köstlichkeit probieren will, muss sich in die lange Warteschlange einreihen und viel Geduld mitbringen. Dabei geht es viel schneller, wenn Sie Ihr Eis im 150 Meter entfernten King Mango holen. Die Desserts sind genauso lecker und werden sogar bei Empfängen des Präsidialamts serviert.

Erkunden Sie Taipeh mit dem Fahrrad. Sie werden eine Menge Orte in der Stadt sehen, die Sie sonst nie kennengelernt hätten. Sich ein Bike auszuleihen, geht in Taiwans Hauptstadt vollkommen unkompliziert. Überall in der City gibt es Stationen der gelben städtischen Leihfahrräder – vor allem an Metrostationen und nahe der Sehenswürdigkeiten. Die Ubikes können dort einfach mit der EasyCard, mit der auch bezahlt wird, entnommen werden.

 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

Folgen Sie uns auf

ZERTIFIZIERUNGEN

  • TÜV Zertifizierung